die Geschichte von Richter & Neuber Metallveredlung

In der Richter & Neuber Metallveredlung GmbH Rochlitz vereinen sich Erfahrungen von Generationen in der Metallveredlung - speziell auf dem Gebiet der Hartverchromung.

2015 / 2016

verstarben die ehemaligen Geschäftsführer Jürgen Neuber und Andreas Richter

2014

Geschäftsführer-Wechsel / Söhne Robert Richter (Galvano-Techniker, Galvano-Meister) und Stefan Neuber (Galvano-Meister) übernehmen das Geschäft

2012

Neuanschaffung der Maschinen

2001

fusionierte die Metallveredlung Andreas Richter mit der Chemnitzer Galvanischen Anstalt Jürgen Neuber.

1999

übergab Manfred Richter die Firma seinem Sohn Andreas Richter.

1978

stellte sich Jürgen Neuber mit der Gründung der Chemnitzer Galvanischen Anstalt auf eigene Füße.

1961

gründete Harry Neuber eine Galvanik in Chemnitz.

1958

eröffnete Manfred Richter, einer der Söhne von Herbert Richter, seine eigene Galvanik.
Richter-Metallveredlung aus Rochlitz war im Osten Deutschlands von Nord bis Süd ein Begriff. Sogar der Fernsehturm in Berlin trägt in der Spitze Hartchrom aus Rochlitz.

1941

erfolgte die Firmenübergabe an die Söhne Herbert und Rudolf.

1925

ist das Jahr der Firmengründung in Freital durch Georg Richter. Er vernickelte Friseurstühle und Uhrenteile für Glashütte.